Nearshoring | January 9, 2019

IoT-Herausforderungen bei der digitalen Transformation von Städten – Placa del Sol

Das Internet der Dinge ist heute ein fester Bestandteil der Industrie. Seine Effekte sind in diesem Fall am spektakulärsten, da sie leicht in Geld umgewandelt werden können. Interessanterweise können ähnliche Lösungen sowohl in Smart Fabriken als auch in Smart Cities implementiert werden. Riesige Metropolen erzeugen vergleichbare Datenmengen, aber selbst die größten Fabriken finden es schwieriger, den Bedarf an Investitionen in die Infrastruktur zu rechtfertigen, die diese Daten sammeln, verarbeiten und in fertige Lösungen umwandeln.

IoT-Herausforderungen bei der digitalen Transformation von Städten – Placa del Sol

Die wichtigsten Hindernisse für die Entwicklung intelligenter Städte sind bürokratisch und nicht technologisch. Moderne Technologien können Städten, die mit den Problemen der Moderne zu kämpfen haben, eine Lebensader bieten, aber es liegt immer noch an den Menschen, die diese Städte verwalten, zu entscheiden, ob sie sie zur Verbesserung des Lebensstandards der Bewohner nutzen wollen. Es ist sicherlich erwähnenswert, welche Städte solche Anstrengungen unternehmen, und welche Schlussfolgerungen sie daraus ziehen können. Das JCommerce-Team hat die Möglichkeit, an der Smart City Expo in Barcelona teilzunehmen, die im Laufe der Jahre zu den führenden Unternehmen in der Entwicklung intelligenter Städte gehörte und ein gutes Beispiel für eine Stadt ist, die intelligente Lösungen in die Praxis umgesetzt hat.

Das Internet der Dinge im Kampf gegen den Lärm

Die Lärmbelastung ist eines der Hauptprobleme, mit denen die Bewohner der Großstädte tagtäglich konfrontiert sind. Dies ist besonders problematisch in den Innenstädten sowie an touristisch frequentierten Orten. Ein Beispiel ist die Placa del Sol in Barcelona, deren Bewohner sich seit langem über die sehr hohen Lärmpegel beklagen. Auf Wunsch der Stadt installierte Making Sens ein Netzwerk von Geräuschsensoren an verschiedenen Stellen rund um den Platz.

Sensoren wurden sowohl außerhalb als auch innerhalb von Gebäuden angebracht, was dazu beigetragen hat, die am stärksten dem Lärm ausgesetzten Stellen zu lokalisieren. Auch der Unterschied zwischen dem Geräuschpegel im Außen- und Innenbereich wurde untersucht. Es war auch möglich, festzustellen, wann das Geräusch am lautesten war.

Die Ergebnisse der Messungen bestätigten die Beobachtungen der Bewohner von Placa del Sol. Die Analyse zeigte, dass das Rauschen die meiste Zeit bei 60 dB blieb, während es in kritischen Momenten sogar 93 dB erreichte. Zum Vergleich: Der sichere Pegel liegt bei etwa 45 dB.

Problemlösungsstrategie

In Zusammenarbeit mit Spezialisten ist es uns gelungen, eine Strategie zur Lärmbekämpfung zu entwickeln. Eine der Hauptlärmquellen, die wir finden konnten, war die Konzentration der Menschen auf dem Placa del Sol. Der erste Schritt war daher eine breit angelegte soziale Kampagne, die darauf abzielte, das Bewusstsein für das Lärmproblem der Stadt, die Ursachen und Auswirkungen zu schärfen.

Die Konzentration der Menschen auf dem Placa del Sol nahm dadurch ab, was natürlich zu einer Reduzierung des Lärmpegels führte. Die vergrößerte Fläche ermöglichte Veränderungen – zusätzliche Pflanzen wurden gepflanzt und ein Spielplatz geschaffen. Dies machte die Placa del Sol zu einem menschenfreundlichen Ort, der sich nicht nur für abendliche Treffen eignet, sondern auch für Familien, die tagsüber ihre Freizeit hier verbringen möchten.

Die folgenden Werkzeuge / Methoden wurden während der Kampagne eingesetzt:

  • Gemeinsame Zuordnung
  • Onboarding-Anwendung
  • Wahrnehmungsstrategie
  • Wahrnehmungsleitfäden
  • Offene Hardware
  • Daten-Dashboard

Moderne Informationstechnologien wie das IoT helfen definitiv, die Bedürfnisse und Probleme der Städte und ihrer Bewohner besser zu verstehen. In dem beschriebenen Beispiel war Lärm das Thema, aber solche Lösungen eignen sich auch gut für Staus, Luftverschmutzung, Kriminalität, übermäßigen Wasser- und Energieverbrauch und vieles mehr. Es ist jedoch zu beachten, dass das IoT selbst keine Probleme löst, sondern nur die notwendigen Informationen liefert, die es dem Anwender ermöglichen, eine Diagnose zu stellen und Lösungen zu finden.

Manchmal scheinen die Lösungen sehr einfach zu sein – im Falle von Placa del Sol reichte es aus, die Menge zu verdünnen. Dies sind jedoch meist komplexe Probleme, die einen mehrdimensionalen Ansatz und Wissen erfordern, da jede Stadt aus einem Netzwerk von miteinander verbundenen Elementen besteht, die sehr schwer zu regulieren sind. Deshalb hat das IoT auch eine andere Seite – es muss eine intelligente, aber nicht übertriebene Überwachung durchführen, den Bewohnern ein Gefühl der Sicherheit geben und Probleme auffangen, bevor sie zu einem Thema für die gesamte Gemeinschaft werden.

Unterstützt und berät europäische Unternehmen bei der Suche nach IT-Mitarbeitern, die zur Remote-Arbeitsumgebung passen, und hilft Kunden, die Fähigkeiten ihres Softwareentwicklungsteams zu verbessern.

Exclusive Content Awaits!

Dive deep into our special resources and insights. Subscribe to our newsletter now and stay ahead of the curve.

Information on the processing of personal data

Exclusive Content Awaits!

Dive deep into our special resources and insights. Subscribe to our newsletter now and stay ahead of the curve.

Information on the processing of personal data

Subscribe to our newsletter to unlock this file

Dive deep into our special resources and insights. Subscribe now and stay ahead of the curve – Exclusive Content Awaits

Information on the processing of personal data

Almost There!

We’ve sent a verification email to your address. Please click on the confirmation link inside to enjoy our latest updates.

If there is no message in your inbox within 5 minutes then also check your *spam* folder.

Already Part of the Crew!

Looks like you’re already subscribed to our newsletter. Stay tuned for the latest updates!

Oops, Something Went Wrong!

We encountered an unexpected error while processing your request. Please try again later or contact our support team for assistance.

    Get notified about new articles

    Be a part of something more than just newsletter

    I hereby agree that Inetum Polska Sp. z o.o. shall process my personal data (hereinafter ‘personal data’), such as: my full name, e-mail address, telephone number and Skype ID/name for commercial purposes.

    I hereby agree that Inetum Polska Sp. z o.o. shall process my personal data (hereinafter ‘personal data’), such as: my full name, e-mail address and telephone number for marketing purposes.

    Read more

    Just one click away!

    We've sent you an email containing a confirmation link. Please open your inbox and finalize your subscription there to receive your e-book copy.

    Note: If you don't see that email in your inbox shortly, check your spam folder.