Schreiben Sie uns: nearshore@jcommerce.pl
Rufen Sie uns an: +48 32 201 15 32

Nearshoring | 17. Oktober 2020

IT-Outsourcing nach Polen. Was muss man wissen?

In diesem Artikel erfahren IT-Leiter, Startup-Manager, CTOs und technische Führungskräfte, warum Polen großartige Möglichkeiten für das Outsourcing und Nearshoring von IT-Projekten bietet.

Polen ist seit mehreren Jahren einer der attraktivsten Märkte für ausländische Direktinvestitionen und führend bei der Zahl der neu geschaffenen Arbeitsplätze. Polen bietet globalen Unternehmen die Möglichkeit, ihre IT-Bedürfnisse zu decken, indem die erforderlichen technischen Fähigkeiten auf hohem Niveau angepasst und die Budgets reduziert werden, ohne dass Qualität der erbrachten Dienstleistungen reduziert wird. Was sind die Gründe für das hohe Interesse der Investoren an Polen? In diesem Artikel erfahren IT-Leiter, Startup-Manager, CTOs und technische Führungskräfte, warum Polen großartige Möglichkeiten für das Outsourcing von IT-Projekten bietet.

In diesem Artikel finden Sie Informationen zu folgenden Fragen:

  • Drei verschiedene Arten von Outsourcing: Nearshoring, Offshoring und Inshoring
  • Outsourcing-Ziele in Osteuropa (Polen, die Ukraine, Weißrussland, Rumänien)
  • Vorteile des Outsourcings der Softwareentwicklung nach Polen
  • Kompetenzen polnischer Entwickler
  • Kosten- und Preismodelle für die Softwareentwicklung
  • Wie findet man ein vertrauenswürdiges Softwareentwicklungsunternehmen?

Nearshore vs. Offshore Softwareentwicklung

Welche Vorteile bieten Nearshoring und Offshoring für die Unternehmen, die nach spezialisierten IT-Services suchen? Wie beeinflusst unsere Wahl das Ergebnis von den Agile Softwareentwicklungspraktiken? Lesen Sie weiter, um das zu erfahren.

Nearshore vs. Offshore Outsourcing | Annäherung der Unterschiede

Die meisten Geschäftsführer haben von den Begriffen „Nearshoring“ und „Offshoring“ im Zusammenhang mit dem Outsourcing von Geschäftsprozessen und mit dem IT-Outsourcing gehört, verstehen jedoch die Frage nicht genau. Beide sind Optionen, die den Zugang zu talentierten Softwareentwicklerteams in Regionen außerhalb des eigenen Landes sicherstellen, oft zu geringeren Kosten. Nehmen wir beispielsweise die in Deutschland ansässige Firma X, die ein neues Softwareprojekt einführen möchte, nehmen wir an, ein innovatives Zahlungssystem. Die Firma hat kein eigenes IT-Team oder ist nicht so spezialisiert, wie es das Projekt erfordert. Die Firma X eröffnet eine Ausschreibung für den Vertrag und zwei Unternehmen, eines aus Indien (Offshore) und eines aus Polen, kommen schließlich auf die Shortlist. Wie wird Firma X die richtige Wahl für ihre Geschäftsanforderungen treffen?

Diese Situation spiegelt perfekt Offshoring (im Fall eines Vertragspartners aus Indien) und Nearshoring (im Fall eines Vertragspartners aus Polen) wider. Im ersten Fall ist der Vertragspartner tausend Meilen entfernt und es gibt enorme zeitliche, sprachliche und kulturelle Unterschiede zwischen dem Team und den Kunden. Im zweiten Fall sind die Unterschiede viel kleiner. Tatsächlich können das deutsche Kundenteam und der polnische Nearshore-Auftragnehmer ihre Geschäftstätigkeit aufgrund der Nähe der beiden Länder einfach integrieren, was von der Tatsache unterstützt wird, dass es eine kleinere sprachliche, kulturelle und wirtschaftliche Barriere gibt.

IT Outsourcing | Die richtige Wahl treffen

Wie werden wir die beste Wahl für unser Unternehmen treffen, nachdem wir die Nearshore- und Offshore-Konzepte besser verstanden haben? Beide Optionen ergeben sich aus dem Mangel an technischem Fachwissen, das erfolgreiche Umsetzung der komplexen IT-Projekte ermöglicht. Anstatt wertvolle Zeit und Ressourcen dem Aufbau eines teuren internen Teams zu widmen, besteht eine kostengünstigere Option darin, das IT-Outsourcing zu nutzen. Das ermöglicht es den Firmen, sich auf ihre Hauptaufgaben (die mit Produktenentwicklung verbunden sind) und auf Kundenzufriedenheit zu konzentrieren.

Der Softwareentwicklungsprozess, der von einem professionellen IT-Outsourcing-Unternehmen bereitgestellt wird, sollte nach den Agile Softwareentwicklungsmethoden verlaufen. Agile bedeutet einfach, dass alle Softwareentwicklungsprozesse die Schlüssel-Phasen der Planung, Gestaltung, Entwicklung, Überprüfung und Einführung oder Ausübung durchlaufen. Der Entwicklungsprozess endet nicht mit der endgültigen Einführung. Die Wartungsaufgaben sind als kritischer Bestandteil der Agile-Methodologie stets erforderlich. Deshalb ist es bei der Wahl zwischen Nearshoring und Offshoring immer wichtig zu berücksichtigen, dass die endgültige Auswahl die Kosten, die Geschwindigkeit und das Ergebnis der Softwareentwicklung beeinflussen wird.

Warum ist Nearshoring die beste Option für Ihr Unternehmen?

Bei einem Agile-Ansatz ist eine ständige Kommunikation zwischen den internen und unter Vertrag genommenen Projektteams für eine erfolgreiche Einführung des IT-Projekts nötig. Nearshore-Softwareentwicklung verdrängt in vieler Hinsicht das Offshore-Outsourcing. Erstens werden die Entfernungs- und Zeitzonenbeschränkungen zwischen den beiden Teams erheblich reduziert, was eine optimale Umgebung für die Agile-Methodologie garantiert. Zum Beispiel, bei der in Deutschland ansässigen Firma X und einem polnischen Vertragspartner wurde die Integration zwischen den beiden Teams verbessert. Weil die beiden Unternehmen in demselben geografischen Gebiet (d.h. in Europa) tätig sind, gibt es ein besseres Verständnis des Unternehmensumfelds, jeglicher Datenschutzbeschränkungen und auch bedeutende Reduzierung der Vertragskosten. Die Teams können in Echtzeit zusammenarbeiten und es wird nicht zu viele Probleme bei dem Prozess und bei der Personalverwaltung geben. Das deutsche Unternehmen kann die umliegenden Büros von Auftragnehmern besuchen und sich über deren Arbeit und andere Projekte informieren, die sie zuvor durchgeführt haben.

Wählen Sie Polen, um Ihre Nearshore-Anforderungen zu erfüllen

Polen ist eines der am höchsten bewerteten Länder der Welt in Bezug auf Nearshore-Outsourcing-Dienstleistungen. Nach Angaben von dem CEOWORLD-Magazin ist Polen im Jahr 2020 das Drittland weltweit in Bezug auf Investitionen. Polen ist, aufgrund der günstigen Lage, für europäische Nearshoring Kunden perfekt. Die polnische Wirtschaft ist hochspezialisiert, mit ungefähr 78.000 Absolventen der technischen Studienfächer pro Jahr und mit einer großen Anzahl von Softwareentwicklern, die in Front-End, Server-Side Management, APIs und Big Data versiert sind. Die Menge von Spezialisten beträgt 240.000 und wächst ständig. Zu den Sprachpräferenzen gehören Java, Python, JavaScript, HTML und Objective C. Außerdem steht Polen ganz oben auf der Liste der besten Programmierer der Welt (HackerRank). Wenn Sie einen Nearshoring Partner mit guten Englischkenntnissen suchen, ist Polen auch eine gute Wahl, weil laut EF English Proficiency Index, 2019 – polnische Staatsbürger die besten Englischkenntnissen unter den Mittel- und osteuropäische Ländern präsentieren.

Aufstrebendes Polen

Polen ist die neue Grenze. Da Unternehmen auf der ganzen Welt bestrebt sind, den maximalen Wert ihrer Investitionen zurückzugewinnen und ihre Geschäftskosten zu senken, ist Outsourcing zu einer der gangbarsten Alternativen geworden, insbesondere in der IT-Branche.

Im Jahr 2019 ist die Zahl der BPO-, SCC/GBS-IT- und F&E-Dienstleistungszentren für Unternehmen in Polen auf über 1400 gestiegen, mit einer Gesamtzahl von 307.000 Arbeitsplätzen in den Dienstleistungszentren für Unternehmen. Seit 2016 ist die Gesamtzahl der Arbeitsplätze bei BSC um 43% gestiegen.

Globale Konglomerate wie Capgemini, IBM, Nokia, Comarch, Atos und Credit Suisse sind einige der Giganten, die von diesem lukrativen Handelsumfeld und der spezialisierten Technologiewirtschaft profitieren wollen, indem sie ihre IT-Dienstleistungen nach Polen auslagern.

Was genau hat also Polens Position in Europa und dem Rest der Welt gefestigt, wenn es um die Bereitstellung von IT-Outsourcingzentren geht?

Polen | das Land der neuen Möglichkeiten

Das polnische Outsourcing hat in den letzten zehn Jahren sprunghaft zugenommen, wobei sich der Schwerpunkt von nur zwei Städten, d.h. Krakau und Warschau, auf andere Großstädte wie Krakau und Warschau verlagert hat:

pasieka nearshore wtekscie 1024x536 1 IT-Outsourcing nach Polen. Was muss man wissen?
Städtisches Bienenhaus auf dem Dach des Büros von JCommerce in Katowice

Niedrigere Arbeitskosten und ein freundliches Steuersystem haben Polen zu einem bevorzugten Ziel für Unternehmen gemacht, die auslagern wollen. Der stetige Ausbau der IT-Infrastruktur macht Polen zu einer guten Wahl für internationale Unternehmen, die IT-Dienstleister suchen.

Hochqualifizierte Spezialisten Für Unternehmen, die ein IT-Outsourcing-Unternehmen aus Polen suchen, ist die Aussicht auf Skalierbarkeit, Kostensenkung, Flexibilität und hochqualifizierte Arbeitskräfte sehr verlockend. Über 247.800 Studenten, die jedes Jahr an polnischen Universitäten ihren Abschluss machen, sind Absolventen von technischen und IT-Fakultäten. Neben dieser starken Betonung der Bildung sind die polnischen Spezialisten mehrsprachig. Die meisten Servicezentren bieten Unterstützung für mindestens 5 Hauptsprachen, d.h. Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch. Somit können polnische IT-Firmen mit den meisten Firmen aus der ganzen Welt ohne Sprachbarriere zusammenarbeiten.

Vorteile eines Standorts in Europa

Polen hat die optimale Lage in Europa mit Flügen z.B. aus Deutschland, Frankreich oder Schweden, die weniger als ein oder zwei Stunden dauern. Dies macht es nicht nur ideal für IT-Nearshoring, sondern die erstklassige Lage Polens bedeutet auch, dass ein polnisches Nearshore-IT-Outsourcing-Unternehmen Hand in Hand mit Ihrem Team arbeiten kann, ohne sich Sorgen über große Zeitzonenunterschiede machen zu müssen. Darüber hinaus bedeutet die Mitgliedschaft in der Europäischen Union, dass Polen mit den GDPR-Datengesetzen und verschiedenen anderen Software- und Handelsanforderungen anderer Länder innerhalb des Blocks vertraut ist. Laut dem CEOWORLD-Magazin ist Polen das drittbeste Land der Welt, das im Jahr 2020 investieren wird!

Unter den weltbesten Entwicklern hoch eingestuft

Laut HackerRank gehören die polnischen Programmierer zu den drei besten Entwicklern der Welt und haben sich auf die verschiedenen Backend-, Frontend- und objektorientierten Sprachen wie Java, .Net, Python, JavaScript, Objective C, C++ und Ruby spezialisiert. Wenn Sie ein polnisches IT-Outsourcing-Zentrum unter Vertrag nehmen, greifen Sie daher auf einen reichen Wissens- und Erfahrungsschatz für jeden Programmierbedarf Ihres Unternehmens zurück. Polen gehört auch zu den Spitzenstandorten für das Outsourcing der Entwicklung neuer Technologien.

PROJEKTE

Entwicklung einer mobilen Anwendung für einen Kunden aus der E-Commerce-Branche

  Lesen Sie den Text, um mehr zu erfahren!

Softwareentwicklung Zentral-Ost Europa

Im Jahr 2021 hat sich die Region Zentral-Osteuropa zu einer der Top-Destinationen für Softwareentwicklung entwickelt. Investoren lagern IT-Dienstleistungen gerne in ausgewählte Zentral-Ost Europa-Länder aus, wie etwa Polen, die Ukraine, Rumänien und Weißrussland.

Die Gründe für dieses Interesse sind wie folgt:

  • Große Talentauswahl
  • Erfahrene Entwickler
  • Gute Englischkenntnisse
  • Hochwertige Dienste (einschließlich Codequalität)
  • Günstige Preise
  • Reiches Bildungspotenzial einschließlich Informationstechnologie
  • Breites Angebot an Outsourcing-Dienstleistungen

Nach unseren Recherchen gibt es in der Region Zentral-Osteuropa mehr als 634.700 Entwickler, von denen Polen mit fast 280.000 Entwicklern den größten Anteil hat.

Wie wäre es mit IT-Outsourcing nach Polen?

Polen ist eines der am höchsten bewerteten Outsourcing-Ziele weltweit für das Outsourcing von Softwareentwicklung. Laut The CEOWORLD Magazine ist Polen das drittbeste Investitionsland der Welt im Jahr 2020. Für europäische Kunden ist Polen aufgrund seiner vorteilhaften Lage und stabilen Wirtschaft perfekt. Die polnische Wirtschaft ist hochspezialisiert, und zwar mit etwa 78.000 technischen Absolventen pro Jahr und einer großen Anzahl von Entwicklern, die Frontend, serverseitiges Management, APIs und Big Data perfekt beherrschen.

IT-Outsourcing – warum Polen?

Polen ist seit einigen Jahren einer der attraktivsten Märkte für ausländische Direktinvestitionen und führend in Bezug auf die Zahl der neu geschaffenen Arbeitsplätze. Was sind die Gründe für das Interesse der Anleger an Polen?

CEOWORLD: Potenzial des polnischen Marktes

Laut den Analysten von CEOWORLD liegt Polen in diesem Jahr nach Singapur und Großbritannien auf Platz 3 der Welt. Die Analyse bewertet 80 Länder hinsichtlich ihres Investitionspotenzials. Die Studie unterstreicht das hohe Potenzial des polnischen Marktes.

Die weltweit besten Länder, die für Geschäfte in 2020 eine Investition wert sind

EF EPI: Ausgezeichnete Sprachkenntnisse

Laut dem EF English Proficiency Index verfügen die Polen über die besten Englischkenntnisse in Mittelosteuropa. Wir belegen weltweit den 11. Platz in Bezug auf Englischkenntnisse, und unsere guten Englischkenntnisse sind ein echter Wettbewerbsvorteil, wenn es darum geht, Investoren nach Polen zu locken.

Hoher Global Services Location Index (GSLI)

Der Global Services Location Index besteht aus Komponenten wie finanzielle Attraktivität, Fähigkeiten und Verfügbarkeit der Mitarbeiter, Geschäftsumfeld und digitale Resonanz. Laut dem Kearney-Bericht 2019, der einen Überblick über die Outsourcing-Dienstleistungslandschaft gibt, gehört Polen nach wie vor zu den zehn attraktivsten Standorten in Europa.

Outsourcing Destination Guide: Ein Zentrum für neue Technologien

Da die wichtigsten technologischen Trends wie Maschinelles Lernen, Künstliche Intelligenz, RPA und Internet der Dinge an Bedeutung gewinnen, wird Polen zu einem wichtigen Akteur auf dem Markt. Wie im „Outsourcing Destination Guide“ beschrieben, machen qualifizierte Softwareentwickler, Erfahrung und die Fähigkeit, Krisen zu überwinden, polnische Unternehmen zur richtigen Wahl für das Outsourcing der Softwareentwicklung.

Wie sind die Kosten von Softwareentwicklungs-Outsourcing-Projekten?

Es ist heute allgemein bekannt, dass das Outsourcing der Softwareentwicklung in andere Länder wie die von Osteuropa (Polen, Ukraine, Rumänien usw.) die Kosten senkt. Natürlich ist es nicht immer eine günstige Methode, die Kosten Ihres Budgets zu senken, indem man in verschiedene Länder reist. Wir sind ein Outsourcing-Unternehmen für IT-Softwareentwicklung mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Unterstützung von Unternehmen, das eine nachgewiesene Erfolgeschichte hat. Es kann jedoch eine Herausforderung sein, ein erfolgreiches Unternehmen wie uns für die Verwaltung Ihres Projekts zu finden. Bevor Sie sich für ein Unternehmen entscheiden, das Sie mit Ihrem Softwareprojekt beauftragen möchten, müssen Sie über ein Budget entscheiden, was keine einfache Frage ist.

IT-Outsourcing – Was soll vermieden werden?

Es gibt zahlreiche Fallstudien von Unternehmen, die schlechte Erfahrungen mit teuren Softwareentwicklungsprojekten gemacht haben. Wenn Sie beispielsweise ein Unternehmen haben, das einem Softwareunternehmen einen hohen Geldbetrag gezahlt hat und mit dem Projekt einfach eine andere Firma beautragt wurde, werden Sie nicht zufrieden sein. Sie möchten dann sicherstellen, dass das Unternehmen das Projekt nicht auslagert. Aus dem Vertrag sollte hervorgehen, dass ausschließlich es die Software entwickelt und kein Drittunternehmen. Alternativ können Sie den Vermittler auslassen und selbst ein kostengünstigeres Softwareentwicklungsunternehmen finden.

Kosten für die Auslagerung von Softwareentwicklung

Die Kosten für die Einstellung von Softwareentwicklern in Ihrem Land können variieren und die Entscheidung, an ausländische Unternehmen auszulagern, beeinflussen. Im Jahr 2020, beispielsweise, betrugen die durchschnittlichen Löhne für Softwareentwickler je nach Zielort wie folgt:

• San Francisco – 104784 $
• Zürich – 98160 $
• New York – 89648 $
• Oslo – 61430 $
• Sydney – 75783 $

[Quelle: PayScale.com]

Wenn Sie planen, mit der Entwicklung lokal in diesen hochbezahlten Städte zu beauftragen, müssen Sie über ein großes Budget verfügen. Die Qualität der Arbeit kann jedoch in Städten mit hohem Einkommen und in Städten mit niedrigem Einkommen gleich sein. Zentral-Osteuropa ist derzeit der Ort, wo man hochqualifizierte und kostengünstige Softwareentwickler finden kann. Laut PayScale beträgt der Durchschnittslohn eines Softwareentwicklers in Polen beispielsweise 27.580 $. Es ist möglich, einen Softwareentwickler für 60,71 PLN (16,03 USD) pro Stunde mit den gleichen Kenntnissen wie ein Entwickler aus San Francisco zu finden. Das wäre bei großen Projekten eine enorme Kostenersparnis.

Natürlich finden Sie in Ländern wie Indien noch günstigere Softwareentwickler, wobei die niedrigsten Preise bei etwa 10 $ pro Stunde liegen.

Allerdings wird die Qualität der Softwareentwicklung bei weitem nicht an die der Zentral-Osteuropa Länder oder der teuren Städte heranreichen. Darüber hinaus hat sich die Offshoring-Strategie im Jahr 2020 für Unternehmen als riskant erwiesen, insbesondere für diejenigen, die auf einen einzigen Anbieter angewiesen sind.

Die Auslagerung der Softwareentwicklung nach Polen und in andere osteuropäische Länder ist die beliebteste und kostengünstigste Methode. Sie hat in den letzten Jahren ein großes Wachstum mit vielen guten Berichten aus Ländern weltweit erlebt. Zum Beispiel belegt Polen laut dem Skill Value 2019 Report den 3. Platz in Bezug auf die besten Entwickler der Welt.

Warum ist Outsourcing der Softwareentwicklung kosteneffektiv?

Outsourcing kann von einigen hundert Dollar bis fünfstelligen Summen reichen, was für viele Unternehmen, die gerade erst anfangen, ein beängstigender Gedanke sein kann. Der ROI (Return Of Investment) ist jedoch viel größer als die Einstellung mehrerer Softwareentwickler. Der Prozess der Einstellung von Entwicklern und der Sicherstellung, dass sie mit dem Job zufrieden sind sowie andere Faktoren sind zeitfressend und kostspielig.

Wenn Sie IT-Services auslagern, bezahlen Sie lediglich die Arbeitszeit der Entwickler und binden Ihr Unternehmen nicht an ein Team. Es gibt viele andere Faktoren von Softwareentwicklungsunternehmen, die berücksichtigt werden müssen, aber wenn Sie die Berechnungen durchführen, werden Sie mit ziemlicher Sicherheit einen Gewinn durch Outsourcing erzielen.

Softwareentwicklungsprojekte sind unterschiedlich

Wenn wir eine einzige Zahl nennen würden, die die Kosten für alle Softwareprojekte angibt, würden wir lügen. Wie lang ist ein Stück Schnur? Alles unterscheidet sich je nach Umfang und Komplexität der Softwareentwicklung. Nehmen Sie sich Zeit, um verschiedene Unternehmen zu erkunden und unterzeichnen Sie eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Bei Nearshore IT bieten wir einen kostengünstigen Entwicklungsprozess mit einem Team erfahrener Softwareentwickler, die bereit sind, alle Projekte zu übernehmen.

Preismodelle im Outsourcing: Festpreis vs. Zeit und Material

Mit dem Aufkommen von Business Outsourcing basierte die Zusammenarbeit auf einem Festpreismodell. Im Laufe der Zeit begannen Unternehmen und Outsourcing-Anbieter jedoch, sich auf ein neues Modell namens Zeit und Material umzustellen. Heute werden beide dieser IT-Outsourcing-Modelle eingesetzt, der Zeit- und Materialpreisansatz wird oft umfassender angewendet. Trotzdem befasst sich dieser Artikel eingehender mit diesen Preismodellen und legt dabei besonderes Augenmerk auf deren Vor- und Nachteile und Einsatz. Diese Informationen werden nützlich sein, zumal viele Unternehmen heute mit IT-Outsourcing-Anbietern zusammenarbeiten möchten, sich aber nicht über den besten Preisansatz bewusst sind.

Welche Preismodelle werden im IT-Outsourcing eingesetzt?

Dies sind Kostenkalkulationsstrategien, die IT-Outsourcing-Anbieter und Unternehmen anwenden, nachdem sie eine Outsourcing-Vereinbarung getroffen haben. Im Folgenden werfen wir einen Blick auf zwei der gängigen Preismodelle, und zwar:

  • Festpreis: Es handelt sich um eine Einpreisvereinbarung, bei der der Outsourcing-Anbieter die gewünschten IT-Lösungen innerhalb des akzeptierten einmaligen Budgets liefert.
  • Zeit und Material: Bei diesem Ansatz wird dem Servicesuchenden das Produkt gemäß den Stundensätzen am Standort des Anbieters in Rechnung gestellt. Unternehmen werden die für die Produktentwicklung aufgewendeten Stunden und die eingesetzten Ressourcen in Rechnung gestellt.

Vor- und Nachteile von Festpreismodell und Zeit und Material Modell

Wie sind die Vor- und Nachteile von Festpreismodell und Zeit und Material Modell? Unten finden Sie Tabellen, die positive und negative Seiten jedes Einsatzes darstellen.

Wann sollen Sie sich für Festpreis und wann für Zeit und Material entscheiden?

Nachdem Sie nun die Vor- und Nachteile beider Preisansätze gesehen haben, stellt sich die wichtigste Frage, welcher für Ihren Fall geeignet ist. Hier steht es, wann Sie eine der beiden Optionen verwenden sollten:

  • Das Festpreismodell ist ideal für kleine IT-Aufgaben, bei denen Aufgabenbereich, Ziele und Frist definiert sind. Es ist auch eine kluge Option für minimal günstige Produkte oder wenn der Aufwand begrenzt ist.
  • Das Zeit- und Materialmodell funktioniert gut mit agiler Produkterstellung. Sie sollten es wählen, wenn Sie im Laufe der Zeit ändernde Anforderungen erwarten oder der Aufgabenbereich nicht wirklich definiert ist. Das Modell passt gut zu langfristigen IT-Unternehmen.

Gründe, warum Unternehmen das Zeit- und Materialmodell bevorzugen

Gründe, warum Unternehmen das Zeit- und Materialmodell bevorzugen Heutzutage bevorzugen immer mehr Unternehmen Zeit- und Materialpreise gegenüber Festpreisen. Die Hauptgründe für diesen Trend haben mit Flexibilität zu tun und umfassen wie folgt:

  • Das Modell ermöglicht die Beteiligung am Projekt, insbesondere in Form einer IT-Nearshoring-Vereinbarung. Der Kunde kann Projektmeilensteine aktiv verwalten und genehmigen.
  • Der Auftraggeber zahlt nur für die ausgeführten Arbeiten, dh. für die Arbeit und die Ressourcen, die für die Erledigung jeder Aufgabe aufgewendet werden. Somit ermöglicht dieses Modell den Kunden, für jede Etappe zu zahlen.
  • Das Modell ermöglicht die Anpassung von Anforderungen im Laufe des Projektes, einschließlich der Anpassung oder Ergänzung von Spezifikationen.
it nearshoring about us our partners 1 1024x640 1 IT-Outsourcing nach Polen. Was muss man wissen?
  • Der Ansatz minimiert das Risiko einer Überzahlung. Sie zahlen für geleistete Arbeit statt eines zu Beginn der Aufgabe berechneten Fixpreises. Dies sind zwei Hauptoptionen, wie Sie für Ihre ausgelagerte IT-Lösung zahlen können, und das Gute daran ist, dass Sie das perfekte Modell für Ihr Unternehmen auswählen. Ein Festpreis ist gute Wahl, wenn Sie von Anfang an alles wissen, was Sie brauchen, und nicht die Absicht haben, Ihre Spezifikationen zu ändern. Wenn Sie jedoch einen dynamischen Ansatz verfolgen möchten, ist es ratsam, auf Zeit- und Materialpreise zu setzen. Die letzten Ereignisse im Zusammenhang mit der Pandemie haben gezeigt, dass nichts ein für alle Mal bestimmt werden kann und sich die Umstände über Nacht ändern können. Vor diesem Hintergrund ist es ratsam, auf Flexibilität zu setzen und einen agilen und skalierbaren Ansatz zu verfolgen. Es wird sich auszahlen, wenn sich die Umstände wieder ändern.

IT-Outsourcing nach Polen – Zusammenfassung

Zusammenfassend hat sich Polen mit Stabilität für neue Investitionen geöffnet und einen starken Schwerpunkt auf Technologien und Strategien legt, die den Erfolg Ihres Unternehmens unabhängig von seinem Standort sicherstellen sollen. Mit talentierten Spezialisten und einem Fokus auf Best Practices werden Unternehmen wie JCommerce Ihrem Unternehmen zu beispiellosem Wachstum und Erfolg verhelfen. Suchen Sie nach einem Softwarehaus? Arbeiten Sie an Webentwicklungs- oder Anwendungsentwicklungsprojekten? Erwarten Sie hohe Kompetenz in der digitalen Produktentwicklung?

Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Angebot und eine Besprechung des geplanten Projekts.

Anna Nowicka

Manager für internationale Geschäftsentwicklung

Begann ihre Karriere bei JCommerce im Jahr 2015, wo sie für den internationalen Vertrieb verantwortlich ist und sich auf die nordischen Länder und die Benelux-Länder konzentriert. Sie verfügt über langjährige Erfahrung im HR-Bereich in der Beratung von Unternehmen in Bezug auf Rekrutierungsprozesse, Outsourcing von Geschäftsprozessen und Zeitarbeit. Absolvent der Wirtschaftsuniversität in Katowice und des Business Language College an der Schlesischen Universität.