Schreiben Sie uns: nearshore@jcommerce.pl
Rufen Sie uns an: +48 32 201 15 32

Nearshoring | 14. November 2019

Nearshoring von Software-Entwicklungsdienstleistungen – Teil 1

Alle, die ein Unternehmen führen, bekommen zu hören, dass die Implementierung innovativer Lösungen, wie etwa Cloud-basierter Dienste oder künstlicher Intelligenz, unerlässlich ist, wenn man am Ball bleiben will. Die Zahl der sog. “Must-have”-Technologien kann überwältigend sein, insbesondere vor dem Hintergrund der ständigen Schwierigkeiten, geeignete Spezialisten für die IT-Softwareentwicklung einzustellen. Wenn Sie etwas die Orientierung verloren haben und nach Entwicklern suchen, die das implementieren, was Sie für das das Erreichen von Gewinnen in Ihrem Unternehmen benötigen, lohnt es sich, über Nearshore-Dienstleistungen in der Softwareentwicklung nachzudenken. Unternehmen, die sich für eine solche Maßnahme entscheiden, erhalten nicht nur Zugang zu Spitzentechnologien, sondern auch das gewisse Extra.

Die DARQ-Seite der Technologie

Heute sprechen wir nicht nur über die digitale Transformation, sondern sogar über die postdigitale Welt, in der jedes Produkt oder jede Dienstleistung dank des klugen und bewussten Einsatzes innovativer Lösungen perfekt angepasst wird. Aber können wir den Begriff „innovativ“ überhautp noch länger verwenden? Es gibt eine neue Definition, die die trendigsten Technologien beschreibt, welche den Markt vorantreiben, und die Accenture als DARQ-Technologien bezeichnet. Diese Abkürzung steht für:

  • Distributed Ledger Technology (DLT): ermöglicht dank der Verwendung von Technologien wie der Blockchain, Transaktionen ohne Zwischenpersonen durchzuführen,
  • Künstliche Intelligenz (KI bzw. AI): ermöglicht die Automatisierung von zeitaufwendigen oder wiederholbaren Prozessen, erleichtert die Analyse von Geschäftsdaten,
  • Extended Reality (erweiterte Realität): bietet eine neue Benutzererfahrung, z. B. durch Freisprechdienste und Aufmerksamkeit erregendes Design,
  • Quantum Computing: ein neues Verarbeitungsmodell, das Aktionen in großem Maßstab ermöglicht.

Es scheint, dass das Kennenlernen der relevanten Trends das Erfolgsrezept ist. Nun, das ist leichter gesagt als getan. Um die DARQ-Technologien (oder andere für die Entwicklung essentielle Technologien) zu implementieren, müssen die Unternehmer Entwickler einstellen, die in der Lage sind, ihre jeweiligen Dienstleistungen im Bereich der Softwareentwicklung anzubieten.

Genau hier beginnen oft die Hindernisse.

Rekrutierungsprobleme reibungslos überwinden

Dem IT-Markt fehlt es nach wie vor an qualifizierten Fachkräften, da der Bedarf an Spitzenqualifikationen weiter steigt.  Kein Wunder, dass sich Unternehmer schwer tun, IT-Spezialisten für Projekte zu rekrutieren.  Laut aktuellen Untersuchungen erhält ein durchschnittlicher IT-Spezialist im Jahr 2019 25 Stellenangebote pro Jahr, was eine Steigerung gegenüber den Ergebnissen von 2018 darstellt.  Trotz der stabilen Situation auf dem Rekrutierungsmarkt in Bereichen außerhalb der IT-Branche ist es immer noch schwierig, IT-Experten zu rekrutieren.  Im Jahr 2019 sind die am meisten gefragten Fachleute im IT-Bereich Softwareentwickler, insbesondere DevOps-Entwickler.

Aber es gibt etwas, das ein noch größeres Hindernis sein kann als ein Mangel an Talenten.  Forschungsergebnissen zufolge könnte die Bewertung von Fähigkeiten noch schwieriger sein. Hier kann sich das Nearshoring von IT-Dienstleistungen als nützlich erweisen, da ein Outsourcing-Partner verifizierte Spezialisten und Entwickler mit besonderen Fähigkeiten zur Verfügung stellt.  Wenn Sie einen Softwareentwickler für Ihr Projekt benötigen, müssen Sie ihn weder einstellen noch seine Fähigkeiten beurteilen. Software-Outsourcing-Firmen können eine breite Palette von Entwicklerkompetenzen entsprechend Ihren besonderen Bedürfnissen anbieten. Hier kann sich das Nearshoring von IT-Dienstleistungen als nützlich erweisen, da ein Outsourcing-Partner verifizierte Spezialisten und Entwickler mit besonderen Fähigkeiten zur Verfügung stellt.

Karolina Czachura

Karolina Czachura

Key Account Manager

Sie ist seit 5 Jahren im Bereich IT-Outsourcing tätig. In JCommerce ist sie verantwortlich für die Betreuung polnischer Kunden auf dem Markt in Branchen wie: Banken, Versicherungen, Medizin, E-Commerce und Fertigung. Sie liebt die Motorisierung und ist Mitorganisatorin von Treffen von Varsovian-Fans von Mini Cooper-Amateuren. Sie ist auch ein Fan von Snowboarden und Klavierspielen.