Schreiben Sie uns: nearshore@jcommerce.pl
Rufen Sie uns an: +48 32 201 15 32

Business Intelligence-Lösung für einen schwedischen Automobilkunden

Ein schwedischer Kunde suchte ein bewährtes Werkzeug, um Schlüssel-Finanzdaten schneller und effektiver zu analysieren. Die Herausforderung bestand darin, Daten aus verschiedenen Quellsystemen zu integrieren. Lernen Sie die Details der Zusammenarbeit mit JCommerce und deren Auswirkungen für den Kunden kennen!

Land: Sweden
Jahr: 2019
Projektumfang: Implementierung einer Business Intelligence-Klassenlösung
Technologie: SSAS Tabular Model 2017, Power BI Report Server, Data Lake, ODI, SSIS

Die Herausforderungen

  • Der Kunde benötigte ein konsistentes Datenmodell für die in der Organisation verwendeten Finanzsysteme.
  • Eine effiziente Analyse der Planung und Abrechnung von Kosten aus verschiedenen Buchhaltungssystemen erforderte die Integration vieler Datenquellen.
  • Ein weiteres Ziel des von JCommerce durchgeführten Projekts war die Entwicklung der Finanzberichterstattung und die Erstellung von Betriebsberichten für Finanzkontrolleure.
  • Aufgrund der großen Datenmenge bestand die Herausforderung darin, Performance-Probleme zu lösen, die während des Projekts Änderungen am Modell erzwangen.
  • Eine große Herausforderung war auch die Notwendigkeit, eine komplexe Row-Level-Sicherheitslösung einzuführen, die die Verwaltung des Datenzugriffs auf der Ebene jedes einzelnen Benutzers ermöglichen würde. Diese Sicherheit basiert auf Daten aus dem Warehouse und ermöglicht es, den Zugriff auf bestimmte Daten durch die Definition dynamischer Berechtigungen, welche sich sogar täglich ändern können, zu beschränken.
  • Es war auch wichtig, einen einzigen, konsistenten Kontenplan für alle Einheiten in der Organisation zu erstellen. Dies ist ein langfristiges Ziel, das bei der Nutzung des Berichts durch die Benutzer umgesetzt wird.

Die Lösung

Das Hauptziel der Arbeit war die Erstellung eines OPEX-Berichts für Finanzkontrolleure und die Klärung der geschäftlichen Anforderungen. Zu diesem Zweck musste ein SQL Server Analysis Servises Tabular-Modell der Enterprise-Klasse erstellt und mit einem Bericht verbunden werden, der in der Power BI-Technologie zu entwerfen war. Im Rahmen der Arbeit waren wir auch für die Validierung und korrekte Aufbereitung der Daten für das Tabellenmodell verantwortlich. Während des Projekts präsentierte das JCommerce-Team in wöchentlichen Sitzungen aktuelle Änderungen im Bericht. Wir führten auch Akzeptanztests (UAT) unter Beteiligung von Geschäftsanwendern durch, gefolgt von Schulungen.

Zusammenarbeit beim Projekt

Die Umsetzung des Projekts erforderte die Zusammenarbeit mit vielen Personen auf Kundenseite, u. . mit Projektmanagern, Geschäftsanalysten, Verantwortlichen für die Quelldaten oder dem Data-Warehouse-Team.

„Dank der Besuche von JCommerce-Beratern in Schweden zu Schlüsselmomenten, wie z. B. bei Akzeptanztests, konnten wir die Entfernung verringern, uns persönlich kennen lernen und eine partnerschaftliche Beziehung aufbauen. Die restlichen Arbeiten wurden von den JCommerce-Mitarbeitern extern durchgeführt. – Katarzyna, Senior BI Specialist.

Das Ergebnis

Das Data-Warehouse-Team bereitete ein umfangreiches Warehouse-Modell te vor, das dann vereinfacht und an die Anforderungen der In-Memory-Technologie zwecks größerer Effizienz angepasst werden musste. Auf diese Weise bekam der Kunde Werkzeug, mit dem er innerhalb weniger Minuten beliebige Berichte, z.B. auf der Basis eines zweijährigen Datenbereichs, erzeugen kann. Früher dauerte es mehrere Stunden, um einen solchen Bericht zu erstellen.

Business Benefits

  • die Verkürzung der Zeit für die Erstellung von Berichten von mehreren Stunden auf einige Minuten,
  • schnellere und effizientere Analyse von Finanzdaten,
  • Datensicherheit mit Zugangssicherung der Klasse Row-Level-Security.

Die Best Practices im Projekt

  • Verwendung des Versionskontrollsystems TFS,
  • Verwendung des BISM Normalizer zur Verwaltung tabellarischer Modelle,
  • Nutzung des Performance Analyzers innerhalb von Power BI, um Probleme zu finden, zu visualisieren und Performance-Probleme zu minimieren,
  • häufige Validierung neuer Funktionalitäten mit Benutzern,
  • Anwesenheit beim Kunden zu den Schlüsselmomenten des Projekts.

Technologien

  • SSAS Tabular Model 2017,
  • Power BI Report Server.
  • Data Lake,
  • ODI.

Tools

  • Visual Studio,
  • DAX Studio,
  • Tabular Editor,
  • BISM Normalizer.

Wir sind hier, um Ihnen zu helfen

Arbeiten Sie mit dem besten Team in Europa