Schreiben Sie uns: nearshore@jcommerce.pl
Rufen Sie uns an: +48 32 201 15 32

Gesundheitspflege und Unterstützung der E-Medizin: Projekt der individuellen Softwareentwicklung in der Mikroservice-Architektur

JCommerce nimmt derzeit an einem Projekt teil, das die Entwicklung der E-Medizin in Polen unterstützt und Menschenleben rettet. Die Webanwendung wird dabei helfen, die DNA- und Knochenmark-Übereinstimmung potenzieller Spender zu beurteilen. Die Herausforderung für das Projektteam auf der Seite von JCommerce stellte die Notwendigkeit dar, Kenntnisse auf dem Gebiet der Genetik zu erwerben, um den Algorithmus, auf dem das System basiert, zu verbessern.

Land: Polen
Jahr: 2019
Projektumfang: Individuelle Webentwicklung, Medizinische Softwareentwicklung
Teamgröße: Zwei Scrum-Teams und ein DevOps-Projektteam
Zeit: Juni 2019 - läuft
Technologie: Java 11, Spring 5+ / Boot 2+ / Cloud, Docker (Swarm), Jenkins, Microservices, Spock

Das Problem

Der Kunde von JCommerce baute ein E-Transplantationssystem für eine Regierungseinheit auf, das die Auswahl von Organen für die Transplantation im Hinblick auf die Übereinstimmung von DNA und Knochenmark erleichtert. Zu Beginn des Projekts wurde die Arbeit nur mit eigenen IT-Ressourcen durchgeführt, welche auf den Daten für die Erstellung des Algorithmus basierten, die von einem Genetiker-Team bereitgestellt wurden. Der Arbeitsumfang erwies sich jedoch als zu breit, und die Herausforderungen, die das Team zu meistern hatte, waren zu groß. Dies führte dazu, dass die Frist für die Implementierung des Systems gefährdet war. Aus diesem Grund entschied sich der Kunde, Unterstützung von externen Anbietern, darunter JCommerce, zu suchen.

Das System

Das System ist eine Webanwendung, die Daten aus vielen Quellen verwendet. Der Algorithmus durchsucht die Daten im System und vergleicht die genetische Übereinstimmung von Organspender- und empfänger. Auf diese Weise steigen die Chancen, einen geeigneten Spender für die Transplantation auszuwählen.

Die Herausforderungen

  • Um das Projekt durchführen zu können, musste das Projektteam von JCommerce essentielles Wissen auf dem Gebiet der Genetik erwerben. Das Ziel bestand darin, zu lernen, wie der vom genetischen Team entwickelte Algorithmus funktioniert, und ihn zu verbessern.
  • Das System verarbeitet riesige Datenmengen und erfordert massive Rechenkapazitäten sowie eine gut durchdachte Architektur.
  • Auch die hierarchische Struktur im Projekt war eine Herausforderung, weil die Umsetzung der Aufgaben es notwendig machte, zahlreiche Genehmigungen auf der Kundenseite einzuholen.
  • Außerdem waren viele Teams beteiligt, und es bestand die Notwendigkeit einer guten Kommunikation mit einem zweiten Auftragnehmer sowie Vertretern der Wirtschaft.

Die Implementierung

Zwei Scrum-Teams und ein DevOps-Projektteam arbeiten auf der JCommerce-Seite. Ein multifunktionales Team von JCommerce-Spezialisten, bestehend aus Java-Programmierern, Testern sowie einem Architekten und DevOps-Ingenieuren, hat sich dem Team des Kunden angeschlossen, und unsere Spezialisten haben das E-Transplantationssystem von Grund auf vorbereitet und entworfen. Derzeit arbeiten wir an dem System und an einem Algorithmus, um das System zu verbessern. Unter Nutzung von DevOps-Kompetenzen beraten wir bei Änderungen und implementieren die Software-Infrastruktur. Wir sind auch für die Front-End- und Back-End-Infrastruktur sowie für das Testen der Anwendung verantwortlich.

 

Die Arbeit am Projekt erfordert die Zusammenarbeit mit vielen Beteiligten auf der Geschäftsseite: auf der Seite des Zielkunden gibt es Geschäftsanalysten, einen Projektleiter sowie einen Scrum Master. Im Laufe des Projekts überprüften wir den Zeitplan und skalierten das Team entsprechend den Bedürfnissen des Kunden, wodurch das Vertrauen des Kunden in uns wuchs und die Zusammenarbeit gestärkt wurde. Für JCommerce-Programmierer stellt das Projekt eine interessante Herausforderung in Bezug auf den Algorithmus dar. Sie erwähnen außerdem, dass sie während der Implementierung ein Gefühl der Zielstrebigkeit verspüren, weil das E-Transplantations-Unterstützungssystem in ganz Polen eingeführt wird und dazu beitragen soll, Leben zu retten.

Geschäftliche Vorteile:

  • Organisation der Systemstruktur.
  • Medizinische Softwareentwicklung: IT-System zur Verwaltung von Transplantationsorganen.
  • Verbesserung des Algorithmus für die Zuordnung von Spender- und Empfängerorganen.
  • Skalierbarkeit – wenn der Kunde einen Bedarf meldete, konnten wir schnell die Kompetenzen erfahrener Spezialisten zur Verfügung stellen.
  • Verbesserung der Arbeitsorganisation dank der agilen Softwareentwicklung (Scrum-Modell) und der Unterstützung des Kunden bei der Geschäftsanalyse.
  • Lösung von technischen und inhaltlichen Problemen in Bezug auf das Projekt.

 

Wir sind hier, um Ihnen zu helfen

Arbeiten Sie mit dem besten Team in Europa